Brustvergrößerung – Informationen und Tipps

Die Brustvergrößerung gilt immer noch als die am meist praktizierte Schönheitsoperation und das nicht nur in Deutschland. Allein in Deutschland lassen sich jährlich schätzungsweise 15.000 bis 25.000 Frauen ihre Brust mit Brustimplantate vergrößern. Die Krankenkasse übernimmt nur in Fällen einer medizinischen Notwendigkeit die Kosten solch einer Brustvergrößerung, die meisten Patienten zahlen Ihre Brust Op mit einer Finanzierung oder sparen sehr lange auf die Gesamtsumme hin.

Es gibt leider auch einige Nebenwirkungen die bei einer Brust Op vorkommen können, wie bei jeder Operation sind die Risiken bei einer Op mit Narkose immer gegeben. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zur klassischen Brustvergrößerung mit Implantate aber auch zu allen anderen Methoden die es im Bereich der Brustvergrößerung noch gibt zusammengefasst. Leider unterschätzen viele auch die Nebenwirkungen oder missachten die Anweisungen vom Arzt, dies kann jedoch schwerwiegende Folgen haben.

Warum eine Brustvergrößerung?

BrustvergrößerungEs ist die einfachste und schnellste Lösung um die Brust zu vergrößern, meist fühlen Frauen sich mit kleinen Brüsten nicht attraktiv für die Männerwelt. Es gibt natürlich so gut Männer die auf Große Brüste stehen als auch Männer die auf kleinere Brüste stehen, leider werden täglich im Fernsehen Frauen mit einer großen Oberweite gezeigt und dadurch werden Frauen mit kleinen Brüsten ständig depressiv und viele entscheiden sich dann nach langer Überlegung doch für eine Brustvergrößerung.

 

 

Brustvergrößerung – Die Methoden

    • Brustimplantate

Die Brustvergrößerung mit Implantate findet bei einer Vollnarkose statt, dabei operiert ein Facharzt die Patientin und schneidet zunächst unter der Brust einen Hautschnitt um das Brustgewebe anzuheben. Dadurch bildet sich eine Implantat-Tasche, in die der Facharzt die gewünschte Menge an Silikon (Implantat) einlegen kann. Diese Methode ist wohl die gängigste Brust Operation und wird in vielen Kliniken angeboten. Es gibt leider auch einige Nebenwirkungen durch die Implantate, die sich auch entzünden können und dadurch können innere und äußerliche Verletzung am Brustbereich entstehen. Auch ein Schlag auf die Brust kann zur Folge haben, dass sich das Implantat in eine ungünstige Lage verschiebt oder sogar platzt und so innere Verletzung mit Sicherheit entstehen. Deshalb ist es ratsam gut auf die „Polster“ aufzupassen und sich an die neue Situation zu gewöhnen.

 

    • Brustvergrößerung mit Eigenfett

Die Brustvergrößerung mit Eigenfett ist sehr ähnlich wie die Technik mit Implantate mit dem Unterschied, dass hierbei wie der Name schon verrät, kein Fremdkörper als Implantat verwendet wird sondern eigenes Fett. Vor der Brustvergrößerung wird dem Patienten an einer Stelle am Körper die Menge an Fett abgesaugt die benötigt wird und nach einer speziellen Aufarbeitung, wird dieses dann als Implantat in die Brust eingelegt. Meist wird am Po, Becken oder am Bein die jeweilige Menge an Fett entnommen, um diese dann später in das Brustgewebe einzusetzen. Diese Methode wird noch ziemlich selten von Frauen angewendet, da die meisten Frauen mit kleinen Brüsten auch ziemlich dünn sind und kaum Fett vorhanden ist. Narben bei der Fettabsaugung enstehen nicht, da diese mit einem sehr hoch entwickelten „Stab“ angewendet wird und kaum sichtbare Verletzungen an den Stellen entstehen.

 

    • Brustvegrößerung mit Macrolane

Die Substanz sollte sich normalerweise nach einem Jahr vollständig abgebaut haben, jedoch gab es viele Patienten bei denen es nicht zu einem Abbau kam, so dass man diese Technik nicht mehr als Brustvergrößerung anwenden darf. Diese Methode ist also vom Markt genommen und wird von keinem Arzt mehr angeboten, sollten Sie also von solch einer Methode hören und Ihnen wird ein Angebot gemacht dann sollten Sie die Finger davon lassen. Die Methode ist nicht umsonst als Verboten gekennzeichnet, die Nebenwirkungen sind einfach zu Stark und vor allem sehr gefährlich.

 

Kosten einer Brustvergrößerung

Die Kosten einer Brustvergrößerung in Deutschland sind sehr unterschiedlich, in der Regel zwischen kostet eine Brust Op ziwschen 4.000 € und 8.000 €, es kommt natürlich auf den Aufwand bzw. die gewünschte Größe der Brust und demnach die Methode die angewendet wird an. Es gibt für eine Brustvergrößerung auch einige Finanzierungsmöglichkeiten von Kliniken die ihren Patienten auch eine Ratenzahlung anbieten die man sich auch als mittelständige Frau leisten kann. Die Krankenversicherung bezahlt diese Schönheitsoperation nicht, bedeutet also dass der Patient die gesamten Kosten trägt, ausser es handelt sich bei dem Patienten um eine medizinischen Notwendigkeit, dann bezahlt die Krankenkasse die Operation, dies geschieht jedoch nur in seltenen Fällen.

Ob man sich lieber im Ausland unters Messer legen sollte oder doch von einem Heimat Artz in Deutschland muss jede Frau eigentlich für sich selbst wissen, es gibt auch im Ausland viele gute Ärzte die dazu auch noch günstiger sind. Bevor man sich also für eine Brustvergrößerung entscheidet, sollte man sich aufjeden fall sehr gut informieren und vor allem über die jeweiligen Kliniken schlau machen ob es dort vielleicht schon mal Komplikationen gegeben hat oder wie das Team und der Arzt arbeiten. All diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle, auch nach der Operation sollte man regelmäßig zum Arzt gehen und sich den Heilungsprozess genau begutachten lassen.

 

Hier einige Preise einer Brust Op in verschiedenen Länder:

  • Schweiz: 7.000 – 12.000 €
  • Österreich: 6.000 – 10.000 €
  • Polen: 4.000 – 7.000 €
  • Russland: 5.000 – 8.000 €
  • Deutschland: 4.000 – 8.000 €

 

Unsere Empfehlung: Brustvergrößerung ohne Op

Es gibt die Möglichkeit einer Brustvergrößerung ohne Op die es erlaubt innerhalb von 8 Wochen eine Körbchengröße dazu zu gewinnen. Es gibt dafür einen Master- und Ernährungsplan der für die bestimmte Wunsch Größe und vor allem Körpermaße, Körpergewicht und die derzeitige Brustgröße angepasst wird. Diese Methode ist rein natürlich und kann also von jeder Frau angewendet werden, außer Frauen in der Schwangerschaft oder Frauen unter 16 Jahren, da die Brust sich noch in der Wachstumsphase befindet. Bereits über 70.000 Frauen konnten mit dieser Methode eine Größere Brust erzielen und das ganz ohne Operation. Grund dafür sind die gezielten Übungen für das Brustgewebe und die Nahrungsmittel die man zusätzlich zu seiner normalen Ernährung zu sich nehmen muss.

Über 98% der Frauen sind begeistert, da keine Narben und keine Nebenwirkungen auftauchen, unter anderem ist der Preis für diese Methode der Brustvergrößerung sehr günstig, knapp 50€ bezahlt man einmalig für den Master- und Ernährungsplan und kann somit innerhalb von 7-8 Wochen seine Brust vergrößern.

 

Mehr Informationen des Master- und Ernährungsplan finden Sie unter: http://www.mehr-brust-ohne-op.de/

 

Tipps für eine Größere Brust

Man kann natürlich auch ohne eine Operation oder ähnliche Methode die Brust bzw. die Oberweite größere aussehen lassen, dazu gibt einige Push Up Bh´s die man schon sehr günstig in vielen Mode Geschäften kaufen kann. So kann man innerhalb von wenigen Sekunden die Brust sichtbar vergrößern, natürlich wird sich die Größe nach ablegen des BH´s wieder auf den normalen Stand zurücksetzen.

  1. Push Up BH können die Brust größere und straffer wirken lassen
  2. Durch massieren und eincremen mit Öl sieht der Busen auch größer aus
  3. Bh eine nummer kleiner kaufen, so wirkt auch der Push Up effekt auf die Oberweite

 

Wenn Sie jedoch nicht nur mit Kleidung eine schöne und große Brust haben möchten, dann sollten sie eventuell eine Brust Op in betracht ziehen oder wir können ihnen zu beginn die Methode ohne Operation empfehlen die Ihnen eine Größere Brust innerhalb von 8 Wochen ermöglicht.

 

Wenn Sie noch Fragen oder Anregungen zum Thema Brustvergrößerung haben, dann können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir werden versuchen so schnell wie möglich auf Ihre Frage oder Anregung zu antworten.

 

9 Kommentare zu “Brustvergrößerung – Informationen und Tipps”
  • Katja
    28. September 2014 - Antworten

    Danke erstmal für die ausführlichen Informationen, ich bin schon lange am überlegen ob ich die Brust Op wirklich machen soll. Auch über die Nebenwirkungen habe ich mich schon sehr gut informiert und ich muss ehrlich sein, Angst habe ich schon davor.

    Ich werde mal den Masterplan ausprobieren, habe auch schon von vielen Frauen gehört das es bei ihnen sehr gut geholfen hat.

    Gruß
    Katja

  • Jenny
    28. September 2014 - Antworten

    Also ich würde mich niemals unters Messer legen, die Risiken sind viel zu hoch man hat es ja damals auch bei der Cora gesehen wie es schief gehen kann, ok sie hatte auch ein wenig übertrieben aber trotzdem bei jeder Operation kann etwas schief gehen deswegen halte ich nicht viel davon.

    Aber ich denke das sollte jeder selber wissen, was für den jenigen das beste ist.

  • Lisa
    28. September 2014 - Antworten

    Also ich habe eine Brust Op hinter mir und bin sehr zufrieden bei mir ging alles wie geschmiert und hatte eigentlich so gut wie keine Probleme. Die Schmerzen nach der Op waren schon ein wenig stark aber sie sind auszuhalten. Ich kann jedem nur sagen wenn du dich für eine größere Brust entscheidest und das ganze in einer Klinik durchführen lassen willst dann sollte man sich wirklich immer sehr gut informieren bei welchem Arzt man diesen Eingriff machen sollte.

  • Melanie
    28. September 2014 - Antworten

    Die Entscheidung ob ich die Brust Op wirklich durchziehe, habt ihr mir gerade abgenommen. Ich werde auch erstmal meine Brust mit der Methode ohne Operation versuchen zu vergrößern, wenn das nicht klappen sollte dann muss ich wohl doch unters Messer. Ich bin aber guter Dinge, vielen Dank für die tollen Tipps und Infos.

  • Kerstin
    28. September 2014 - Antworten

    Ich habe mich schon über die Methode mit Macrolane informiert und es stand echt kaum irgendwo das diese Methode verboten ist, deswegen danke ich euch das ihr mich daran gehindert habt. Es gibt nämlich noch zahlreiche Ärzte die diese Operation anbieten.

  • Britta
    15. Februar 2015 - Antworten

    Ich habe auch die Brustvergrößerung ohne Operation getestet und bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis, bin damals durch euch auf die Methode gestoßen und wollte mich dafür nochmals bedanken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar